26.05.2016

Eine neue Art von Denken ist notwendig, …

… wenn die Menschheit weiterleben will. (Albert Einstein)

Von den sieben Milliarden Menschen auf der Welt hungert täglich rund eine Milliarde. Gleichzeitig würde die globale Lebensmittelproduktion theoretisch ausreichen, um nicht nur sieben, sondern neun, zehn oder gar zwölf Milliarden Menschen satt zu machen.

Die Zusammenhänge deutlich zu machen zwischen dem Hunger in der Welt, unserem Konsum- und Essverhalten, einer sinnvollen Landnutzung, einer gerechten Verteilung und dem Schutz der Natur, die ja nicht nur die Menschen braucht, darum ging es in der Veranstaltung „Fair Future II – der ökologische Fußabdruck“, an der die Schüler der Klassen 5 bis 11s am 24.Mai in unserer Aula teilnahmen.

Eine Veranstaltung zum Nachdenken, Mitmachen, Weitersagen.

Noch eine Zahl:  Die deutschen Verbraucher  werfen jedes Jahr 6,7 Millionen Tonnen Nahrungsmittel weg, pro Person sind das im Schnitt über 80 Kilogramm. Ein Großteil davon ist aber noch genießbar.

Dank an Engagement Global /BMZ und Abfallwirtschaftszweckverband Ostthüringen, die diese Veranstaltung durchführten und unterstützten und der Fachschaft Biologie, die sie an unsere Schule holte.
P1030395P1030397P1030401

23.05.2016

Einladung zum Schulfest am 22.Juni

Auf die Plätze, fertig, LOS

Wie jedes Jahr wird bald am 22. Juni 2016 wieder das Schulfest, organisiert von den elften Klassen, stattfinden. Diesmal wurde es beinahe einstimmig unter das Motto „Olympische Spiele in Rio“ gestellt, passend zum kommenden olympischen Sommer in Brasilien.

Für das Fest sind neben kleineren Sportspielen mit Auszeichnungen auch unter anderem eine Tombola, verschiedene Stände mit der ein oder anderen Köstlichkeit und ja, eine Hüpfburg geplant (die nicht nur die Klassen fünf und sechs begeistern dürfte). Auch wird ein lange einstudiertes Musical des schuleigenen Kinderchors zu sehen sein!

Für die elften Klassen dient die Feierlichkeit nach der Tradition vor allem zur Finanzierung ihres Abiballs, gleichzeitig ist es eine gute Möglichkeit, den Gemeinsinn der Schule aufrecht zu erhalten und zu stärken.

Alle Schüler, Lehrer sowie Verwandte und Bekannte sind herzlich dazu eingeladen!

Lasst die Spiele beginnen!

G

03.05.2016

2.Platz beim Dreistundenschwimmen

Am 26.4. 2016 waren 31 Schülerinnen und Schüler von der 7. – 11. Klasse für unsere Schule bei diesem Geraer Traditionswettkampf im Wasser und schwammen zusammen 1233km! Alle sind über sich hinaus gewachsen und mindestens 2500m geschwommen, neun Schwimmer sogar über 5000m! Die Schüler der 11. Klasse konnten die Teamwertung gewinnen!

Charlot Allner, 11.Klasse –  7000m, Lisa Richter, 11.Klasse – 7000m, Max Hettig, 11.Klasse – 6800m, Florian Steinmetzger 10/2 – 6000m, Max Röthel, 11.Klasse – 5700m,

Edgar Dummler, 11s – 5100m, Josephin Bischoff, 11.Klasse – 5000m, Nils Dahms, 11.Klasse – 5000m, Tim Neumann, 11.Klasse – 5000m.

Herzlichen Glückwunsch!

02.05.2016

Das Känguru ist wieder gesprungen

P1120787 Gruppe B

Am Karl-Theodor-Liebe-Gymnasium fand nun zum elften Mal am 17. März der Kängurutag statt. In diesem Jahr entrichteten 102 Schüler die Startgebühr von 2 Euro. Diese Investition in Bildung zahlt sich für jeden Teilnehmer in verschiedenster Form aus. Denn bei diesem Wettbewerb gibt es nur Gewinner, jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl, einen Erinnerungspreis sowie eine komplette Aufgabensammlung mit Lösung – für die Besten gibt es Bücher, Logiktrainer, Puzzle, T-Shirts oder eine Reise in ein internationales Mathe-Camp zu gewinnen. Und der Erfolg beim Lösen der Känguruaufgaben setzt Kräfte für den Unterricht frei. Schnelle Querdenker, die die Aufgabenstellungen hinterfragen können, sind natürlich im Vorteil.

Die Lösungen werden zentral an der Humboldt Universität zu Berlin ausgewertet. Herr Zöller und Herr Landmann ehrten die Preisträger in der letzten Aprilwoche. Kevin Döring 8/2 wurde mit dem Känguru-T-Shirt geehrt. Dieses wird dem Schüler überreicht, der den weitesten Kängurusprung landet – weitester Kängurusprung bedeutet: größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten. Mit einem 1. Preis wurde Hannes Kujau 5/1 geehrt. Einen zweiten Preis überreichte der Schulleiter an Clara Proschmann 6/2, Lena Weis 6/2, Lara Zimmermann 7/2 und Kevin Döring 8/2. Einen dritten Preis errechneten sich Tom Oliver Maier 5/1, Max Künnert 5/3, Benito Trenkmann 5/3, Hannah Roer 6/1, Kiara Luisa Kahl 8/1, Pascal Korn 8/3 und Hannes Blümel 10/1.

P1120859 Kevin BP1120860 Blüml BP1120923 Kiara B

28.04.2016

Konsultationstermine Abitur 2016

Liebe Abiturienten,

die Konsultationstermine finden Sie unter der Rubrik Termine.